Connecting NGO

Ich arbeite für die Non-Governmental Organization „Connecting“. Im Jahr 2005 gegründet, widmet sich Connecting seither hauptsächlich der Suizidprävention, sowie der Unterstützung von Hinterbliebenen und Suizidüberlebenden im Großraum Pune. Vier festangestellte Mitarbeiter und rund 100 Freiwillige engagieren sich aktuell. Fünf unterschiedliche Programme wurden seit der Gründung etabliert:

  1. The National Helpline. Die geschulten Freiwilligen an der Helpline sind als „aktive Zuhörer“ zu verstehen. dem Anrufer soll es ermöglicht werden, über seelische Belastungen zu reden, ohne Bewertungen ausgesetzt zu sein oder Ratschläge zu erhalten. Ist konkrete Hilfe erforderlich, werden Anrufer an die entsprechenden Stellen (Psychologen, Selbsthilfegruppen etc.) weitergeleitet.
  2. Awareness Programme. Ein zentraler Aspekt der Suizidprävention ist die Sensibilisierung für die verschiedenen Anzeichen einer Depression. Connecting organisiert deshalb so genannte „Awareness Sessions“ in öffentlichen Einrichtungen in Pune. So werden beispielsweise Krankenhausmitarbeiter für den Umgang mit depressiven Patienten geschult (siehe Beitragsbild oben).
  3. Suicide Survivor Support. Überlebende eines Suizidversuchs benötigen in besonderer Weise Zuwendung und Unterstützung. Connecting führt im Rahmen dieses Programms regelmäßige Krankenhaus- und Hausbesuche durch, um Menschen aktiv auf ihrem Weg zurück in den Alltag zu begleiten. Zudem wird momentan eine Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen, um einen Rahmen für den langfristigen Austausch zu schaffen.
  4. Peer Educator Programme. In verschiedenen Schulen im Stadtgebiet Pune bietet Connecting Workshops an, im Rahmen derer Schüler der 8. und 9. Klassen zu „Peer Educators“ ausgebildet werden. Die Sensibilisierung für die unterschiedlichen Anzeichen einer Depression ist auch hier ein zentraler Aspekt. Die an diesem Programm beteiligten Schüler nehmen im Schulalltag die Rolle eines „Vertrauensschülers“ ein.
  5. Community Counseling Programme. Im Rahmen dieses Programms engagieren sich Connecting-Freiwillige in Stadtgebieten von Pune, die eine besonders hohe Suizidrate zu verzeichnen haben. Das Hauptanliegen ist die Unterstützung der hinterbliebenen Angehörigen, aber auch die emotionale Stabilisierung der gesamten Community nach dem Verlust eines Mitglieds der Gemeinschaft.

Connecting-logo

Besuche die Connecting-Website für weitere Informationen: http://connectingindia.org/home/

Advertisements